Ergebnis der Voruntersuchungen zur Renovierung

Das Denkmalamt hat uns sein Schadensgutachten über das Dachwerk zugesandt.

Es sind einige gravierende Schäden im Traufbereich des Daches an den Mauerlatten sowie der Deckenbalken und Sparren festgestellt worden.

Eine weitere Tragwerksplanerin aus Stuttgart wurde hinzugezogen und hat in ihrem Kurzbericht zur Schadensbeurteilung teilweise erhebliche Beschädigungen am Holzwerk vorgefunden – Querbereiche Schiffdach, Längsverbindungen und Verbindungen des Chordaches in Querrichtung. Dadurch zeigen sich starke Risse in Chorwand und Chorbogen. Das Holzwerk im Dach muss repariert werden.

Damit sich künftig jeder vor Ort auch einfach über den Fortschritt der Bauarbeiten informieren können, wird zusätzlich ein brauner Bilderrahmen im Schaukasten in Hohenklingen eingerichtet.

Er wird immer wieder mit neuen Informationen zu den Fortschritten der Renovierung versorgt werden.